Rebecca Kraus

Diplom-Pädagogin

Systemische Beraterin

_________________________________________________________________________________

ITSM = Individuelle Teilhabe suchtkranker Menschen - Persönliches Budget

Stundenweise Unterstützung und Hilfestellung von chronisch suchtkranken Menschen in ihrer eigenen Wohnung.
Es besteht kein Abstinenzanspruch. Ziel ist die Teilhabe an der Gesellschaft und
Erhalt der Wohnsituation. 

  

Schulungen

Seminare und Schulungen zum Thema Sucht für unterschiedliche Einrichtungen und Zielgruppen: Betriebe, Behörden, Schulen und soziale Institutionen.

 

Suchtprävention

Neues Programm der Suchtprävention im Landkreis.

 

Ambulante Nachsorge

Die ambulante Nachsorge schließt sich unmittelbar an eine regulär abgeschlossene Therapie an und dient der sozialen, psychischen und körperlichen Stabilisierung suchtkranker Menschen.


Telefon Durchwahl: 0651 17036-28

Mobil: 0152 536 561 70

Fax: 0651 17036-12

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!