Nachsorge Wohnen

Das Nachsorge Wohnen richtet sich an junge Abhängige im Alter von 18 bis 45 Jahren, die eine Langzeittherapie abgeschlossen haben. Im Mittelpunkt des Lebens im Nachsorge Wohnen steht die Orientierung nach außen, mit der entsprechenden notwendigen Betreuung. Die Betreuung verstehen wir dabei als Hilfe zur Verselbstständigung des Einzelnen. 

Unsere Einrichtung bietet Platz für bis zu 9 Personen in drei getrennten Wohnungen mit jeweils drei Plätzen, für 6 bis 12 Monate. Jedem Bewohner stehen ein möbliertes Zimmer und Gemeinschaftsräume zur Verfügung. Die Betreuung des Nachsorge Wohnens erfolgt durch zwei Mitarbeiter der Beratungsstelle: 

  • berufliche (Wieder-) Eingliederung - Ausbildung, Schule, Beruf
  • Entwicklung von Perspektiven, deren Erprobung und Stabilisierung
  • planvoller Umgang mit Geld / Schuldenregulierung
  • Entwicklung und Erprobung von vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, Eigeninitiative,
  • Aufbau und Ausbau eines suchtmittelfreien sozialen Freundeskreises
  • Abstinenzstabilisierung unter realistischen Alltagsbedingungen.
 Konzeption Nachsorge Wohnen              Bewerbungsbogen mit Merkblatt            Hausordnung

 
Die Bewerbung kann online ausgefüllt und per Mail geschickt werden.

Eine detaillierte Beschreibung des Nachsorge Wohnens inklusive der entsprechenden Kosten können in unserem Flyer Nachsorge Wohnen nachgelesen werden.

Ansprechpartner sind Herr Stefan Glesius und Frau Kathleen Legout

 

 Flyer Nachsorge Wohnen